Incom ist die Ideen-Wettbewerbs-Plattform des Campus Bielefeld mehr erfahren

Man stelle eine Sonnenuhr in die Halle des UHG!
Das macht unter dem Dach zwar scheinbar keinen Sinn, regt aber zum Nachdenken über den umbauten Raum an...
Die Funktion könnte man mit einer Glühlampe (oder irgendeiner moderneren Version von Beleuchtungskörper) simulieren:
Die Lampe müßte an einem drehbaren Arm über dem Objekt hängen, ein Motor würde sie langsam kreisen lassen (eine Umdrehung am Tag), der Schatten des Sonnenuhrzeigers würde dann tatsächlich die Zeit anzeigen. Die entsprechende Skala könnte das “akademische Viertel” berücksichtigen...

1. Welche Vorteile bietet die Idee?

(...naja, Vorteil...
...Kunstwerke bieten auch keinen direkt erfahrbaren “Vorteil”...)

2. Für wen ist die Idee ? (Studierende Uni oder FH, Mitarbeitende, alle)

Für alle.

3. Wo soll die Idee räumlich umgesetzt werden ? (Uni, FH, Gebäude X, Richtung Campus Nord oder UHG, weitere Grünflächen)

Im UHG: vielleicht beim Restaurant?

4. Kann die Idee von Studierenden selbst, z.B. im Rahmen eines Projektes, umgesetzt werden?

Ja.

Oder auch von “Fremden”: von Schülern, Studierenden anderer Einrichtungen...

Man könnte sogar einen Wettbewerb durchführen:
Einmal im Jahr wird die schönste Idee umgesetzt, alle dürfen mitmachen.
Das verstärkt die Verbindung zwischen (z.B.) den Bewohnern der Stadt und der Universität.

Eine Idee von

Entstehungszeitraum

Sommersemester 2018

Noch keine Kommentare